Herzschlag

Aufwachen, Augen auf, aufstehen, anziehen, aufmachen.

Zum Bus rennen, diesen knapp bekommen, Platz suchen, hinsetzten, Luft holen.

Aus dem Bus aussteigen, Raum suchen, Tür öffnen, Platz suchen, hinsetzen, durchatmen, umschauen.

Neuer Raum, neue Gesichter, neue Menschen, neue Schule, alles neu.

Neue Pausenglocke, endlich. Neuer Schulhof, neue Mitschüler, gleiche Leier.

Freundlich gucken, nett lächeln, nicken und an den richtigen Stellen lachen.

Mitspielen, Maske sitzt, nur noch drei Jahre, durchhalten.

Ein Faustschlag, noch einer, zu Boden sinken, ein Tritt in Rücken und einen in den Bauch. Alles wie immer.

Ein Tritt ins Gesicht.

Blut schmeckt nach Eisen.

Die Nase gebrochen, die Brille auch, aber der Stolz nicht. Durchhalten, nur noch drei Jahre.

Noch ein Tritt. Schwarz, Sirenen, Augen zu, Herzschlag.

 

Aufwachen, geschafft. Drei Jahre vorbei. Augen auf, aufstehen, anziehen, aufmachen.

Zum Bus rennen, diesen knapp bekommen, Platz suchen, hinsetzen, Luft holen. Manche Dinge ändern sich nie.

Tasche auf, Uniausweis betrachten. Lichtspiegelungen. Das wird ein guter Tag.

Aus dem Bus aussteigen, Raum suchen, Tür öffnen, Platz suchen, hinsetzten, durchatmen, umsehen.

Neues Leben, neuer Raum, neue Menschen, neue Gesichter, nein, nicht ganz.

Die Nase juckt, Eisengeschmack, manche Dinge ändern sich wohl wirklich nicht.

Ein Faustschlag in den Magen, zusammensinken. Ein Tritt in den Rücken, einen in den Bauch. Das Murmeltier grüßt. Einer ins Gesicht, die Brille bricht, der Stolz auch. Noch ein Tritt.

Ein Schrei, eine Stimme, Vanilleduft. Noch ein Tritt und dann keiner mehr.

Schmerzen, Eisen, Augen zu. Alles schwarz, Sirenen, Vanilleduft, Herzschlag.

 

Aufwachen, Augen auf, aufstehen, anziehen.

Handy checken, „Ich freu mich schon.“ schreiben. Senden drücken, Herzschlag.

„Ich mich auch.“ Lesen, freuen. „Bis gleich“. Ins Bad, waschen, zurechtmachen. Vorfreude, Nervosität.

Im Spiegel betrachten: Nase nicht mehr geschwollen, Haare gemacht, Lächeln in den Augen. Gut siehst du aus.

Zum Bus rennen, Bus bekommen, Platz suchen, hinsetzen, Luft holen.

Aussteigen, Handy checken, „Ich bin da.“ „Ich auch.“

Umsehen, sie ansehen, umarmen, Vajnilleduft, lachen, auf zum Café.

Sie ansehen, grinsen, freuen, Kaffee trinken. Blödsinn quatschen, Gott und die Welt, Spaß haben, Rechnung zahlen, aufstehen, Abendspaziergang.

Bei ihr Zuhause sein, ein Glas Wein, zwei Glas Wein, ein Kuss.

Noch ein Kuss, noch ein Kuss, nackt sein, fallen lassen, Herzschlag.

 

Aufwachen, Augen auf, zur Seite schauen, Vanilleduft, grinsen. Tag für Tag, Jahr für Jahr, die gleiche Frau.

Flashback, spazieren gehen, zusammen, noch kein Ring am Finger aber einer in der Tasche. Zebrastreifen, Kniefall, Herzschlag, Autohupen, willst du meine…Ja. Autohupen, Hochzeitsglocken.

Anzug anziehen, vorm Spiegel sehen, Nehegreb, Zukunft sehen.

Tür öffnen, Menschen sehen, bekannte Gesichter, liebgewonnene Menschen. Schritt für Schritt zum Altar. Sie steht da, wunderschön. Pures Grinsen, Freude. Hand in Hand, Ja ich will. Ja ich auch. Ring überziehen. Kirchenglocken, Autohupen.

Wieder im Hier und Jetzt. Liebling wachküssen, aufstehen, anziehen, arbeiten gehen.

Abends nach Hause kommen, Kindern vorlesen, vorm Fernsehen kuscheln, Nachrichten, Nachrichtensprecher nachmachen, schlafen, glücklich sein. Vanilleduft.

 

Aufwachen, Augen auf, liegen bleiben, warten. Alles so lange her.

Blubbern lauschen, Stechen im Arm, Tropf. Piepen hören, gleichmäßig atmen, Schlauch in der Nase.

Vanilleduft.

Türklopfen, neue Gesichter, neue Menschen, neuer Raum, neues Leben. Jeden Tag aufs Neue.

Weißer Kittel, kleine Brille, Wichtigtuer.

Zuhören und doch nicht hören, nicht mehr wollen, keine Wahl haben, Vanilleduft.

Aus dem Fenster gucken, Kinder sehen, Lächeln schleicht sich in den Schatten.

Kreuzworträtsel, noch kein Buchstabe zu sehen. Fernsehen, Nachrichten, wer ist der Mann da im Fernsehen?

Jeden Tag aufs Neue. Nur der Vanilleduft bleibt.

Plötzlich Piepen, unregelmäßiges Atmen, Eisengeschmack, Bauch und Kopf tun weh. Die Nase juckt, warum?

Weiße Kittel, laute Stimmen, Schwarz vor Augen.

Augen zu, endlich. Vanilleduft, Herzschlag…..Herzschlag….Herzschlag…Herzsc……………….

 

 

 


Wenn dir dieser Text gefallen hat, lass es mich in den Kommentaren wissen! Wenn nicht, dann auch, aber konstruktiv! Du hast Ideen oder Themen, über welche ich einen Text verfassen soll, nur raus damit! Wenn dir gefällt was du liest, dann teile es mit Freunden! Wenn nicht, dann teile es mit deinen Feinden, damit sie leiden! Und schau dir auch meine anderen Texte an!  Liebe Grüße, Alex!

 

 

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Ulla sagt:

    Mit einfachen Worten so viel ausdrücken, ich wünsche Dir ganz viel Vanilleduft 🙂 , bin schwer beeindruckt

    Gefällt mir

HEY DU! LOS KOMMENTIEREN! LOS!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s